Newszurück zur Übersicht

08.04.2014

Bewegtbild: Das Auto der Zukunft

Bewegtbild: Bei der Entwicklung neuer Automobile konzentrieren sich die Hersteller auf die E-Mobilität. Das ist umweltfreundlich und praktisch. Ein Auto, das mit Strom betrieben wird, kann zu Hause und unterwegs an jeder Steckdose angeschlossen werden. Was jetzt noch selten gesehen ist, soll bald schon zum Alltag werden. Für Volkswagen haben wir dazu die Bewegtbild Kommunikation entwickelt – inkl. TV-Dokumentation und weltweiter Distribution.

DEr XL1 – so könnte das Auto der Zukunft aussehen. Aerodynamisch. Leicht und leise. Und fast ohne Spritverbrauch. Aber ist so ein Auto nur ein Wunschtraum der Ingenieure. Oder ist die Mobilität mit alternativen Antrieben auch für die Masse geeignet? Die Welt wird immer mobiler – immer mehr Menschen legen immer weitere Strecken zurück. Die Folge: Eine permanente Steigerung der CO2-Emissionen in den letzten Jahrzehnten. Der Straßenverkehr hat dabei einen Anteil von 1/4 des Gesamtausstoßes, wird aber in der Öffentlichkeit maßgeblich für den Klimawandel verantwortlich gemacht. Dennoch: Umwelt- und Verkehrsexperten, Politiker, und die Autohersteller sind sich einig, dass der CO2-Ausstoß von Autos deutlich geringer werden muss. Die Herausforderung für die Hersteller ist es, effizientere, leichtere, sauberere und sparsamere Transportmittel zu entwickeln – und die auch noch bezahlbar. Die Herausforderung der Politik ist es, die richtigen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen. Immerhin: Die ersten Modelle sind auf dem Markt. Jetzt fragen sich die Kunden: Welche alternativen Antriebe sind alltagstauglich und dabei wirklich umweltfreundlich?

Bewegtbild Kommunikation für Volkswagen

Wir als Content Agentur haben für Volkswagen eine Bewegtbild Kommunkation entwickelt. Aus einer Videoproduktion und Archivmaterial entstand nicht nur ein TV Video, sondern auch ein Online Video. Das Bewegtbild wurde weltweit verteilt – TV Distribution überall, wo es Fernsehen und Internet gibt. Dieses dokumentieren wir natürlich, nicht nur in Deutschland, sondern ebenfalls weltweit.

 

 

KUNDEVolkswagen
JAHR2014